LEIDENSCHAFT

BERUF

BERUFUNG

 

Die Idee ist es, in jedem (relevanten) Raum in meinem Haus, ein Tablet an die Wand zu bringen.

 

Dieses Tablet soll mir nun erlauben, die wichtigsten Funktionen schnell und direkt auszuführen.

Darunter verstehe ich zum einen eine Spracheingabe, als auch die Eingabe über ein WebFrontend (bei mir primär das von IPSymcon).

 

Dazu versehe ich jedes Tablet mit einem Namen, ich habe mir nun angewöhnt, die Namen nach den Räumen zu bezeichnen.

 

Nartürlich gibt es dazu zwei Gründe.

 

1. In den Php Skripten gibt es eine "Licht Default" Einstellung. Jedes Gerät steht in einen Raum, und für diesen Raum sind

verschiedene Lichter als Standard eingetragen. Diese Lichter werden einfach durch Kommandos "Licht an/aus" gesteuert,

andere durch erweiterte Kommandos wie z.B. "Fensterlicht an/aus".

Befinde ich mich nun im Wohnzimmer und mir fällt gerade ein, das Licht im Büro ist noch an, dann ich dem Tablet einfach sagen

"Büro Licht aus". VCH erkennt nun es gibt noch ein Gerät mit Namen "Büro" und sendet den Befehl nun an das Tablet mit dem Namen

Büro. Dieses macht das Licht aus und sendet das Ergebnis wieder zurück.

 

2. Gibt es einen neuen Modus ITC, dazu später mehr.

 

 

Wie sieht das nun konkret bei mir aus ?

Hier ein Screenshot vom Wohnzimmer

 

 

 

 

Zu erkennen sind 3 Elemente

 

a) Das Webfront von IPS

b) Der (neue) Sprachprompt

 

 

Grün bedeutet, es wird offline auf das Aufwachkommando oder einen Klick/Touch gewartet

Rot bedeutet Aktive Aufnahme

Grau bedeutet inaktiv (Absichtlich oder Fehler)

 

c) Das VCH Menu erreichbar über die ...

 

 

 

 

Zu den Einstellungen kommen wir später.

 

Wizard Starten führt zu einem internen Scanner, der das Netzwerk nun automatisch nach der AIVC.php im IPSymcon sucht.

Er scannt dafür das normale IP4 basierte Netzwerk mit der Subnetzmaske /32.

Beispiel: Wenn das Tablet die IP bekommt 192.168.117.231 so wird von 192.168.117.1 bis 192.168.117.255 jeder

Rechner gescannt, wenn der Rechner erreichbar ist (Ping) so wird ein kleiner Portscan durchgeführt (80,82, 443, 2001) um das Skript zu finden.

 

Im Idealfall sieht das dann in etwa so aus.

 

 

Hier kann ich nun die Url übernehmen, das Webfrontend wird auch übernommen, das spart Tipparbeit.

Wird keine Url gefunden, so muss die halt von Hand eingetragen werden.

 

Der VCH Scanner macht prinzipiell das gleiche, auch er scannt, allerdings sucht er nach anderen Geräten auf denen

Voice Controlled Home ausgeführt wird. Diese Scanns laufen auch einmal pro Tag automatisiert ab.

Damit ist sichergestellt, dass neue Geräte automatisch erkannt werden, so dass man dann auch im Büro das Licht im Keller

ausschalten kann.

 

HAL habe ich den neuen Sprachpromt getauft, ich denke es ist ersichtlich warum ;-)

Dieser kann nun angepaßt werden. Dazu gibt es hier ein kleines Untermenu.

 

Standardposition setzt alle Einstellungen zu Position und Größe zurück

Verschieben erlaubt das Verschieben des HAL, einfach per Touch and Move an die gewünschte Position schieben.

Danach wieder ins Menu und Position speichern auswählen.

Mit Größe kann man drei verschiedene Größen anwählen.

Danke an meine User für diesen Vorschlag!

 

Geräte anzeigen listet auf,welche Geräte VCH im Moment erkannt hat und welche IP diese haben.

 

Information führt zu einer Webseite hier im Blog mit einigen allgemeinen Informationen zu App.

 

Kommen wir nun zu den Einstellungen

 

 

Einstellungen - Allgemeines

 

 

 

 

Name des Gerätes ist oben schon beschrieben, so heißt das Tablet.

 

Art des Gerätes läßt eine Auswahl zwischen Handy und Tablet erscheinen. Je nach Modi sind einige Einstellungen nicht verfügbar.

Dieses ist keine technische Einstellung, sondern eher dazu gedacht, wie ich das Gerät benutzen möchte.

Ein Tablet steuert einen Raum und läuft 24h, das Handy nicht, das ist ein mobiles Gerät.

 

Vollbild läßt sie obere Notification Bar verschwinden.

 

ToastModus bedeutet, dass fast jede Nachricht, welcher Art auch immer auch im Klartext auf dem Bildschirm erscheint.

 

Wear Unterstützung bietet eine Anbindung an Wearable Geräte, diese ist nur im Modus Handy verfügbar.

 

 

Einstellungen - Autostart

 

 

 

Voice Controlled Home automatisch starten
ist nur im Tablet Modus verfügbar. Hier wird VCH direkt beim Booten des Gerätes gestartet, ein eventueller Sperrbildschirm sollte

vorher ausgeschaltet werden.

 

VCH Service im Hintergrund erhalten

Eine Einstellung fürs Handy. Normalerweise laufen die Dienste von VCH auch dann weiter, wenn die APP beendet wird.

Das verbraucht auf dem Handy mehr Strom, und es kann sein, dass es hier nicht gewünscht ist, das kann man hier dann abstellen.

 

Automatischer Neustart alle X Stunden

Leider gibt es ein Speicherleck in der Offline Sprachkomponente, was irgendwann dazu führt, dass kein Speicher mehr frei ist und Android

die App dann killt. Um das zu vermeiden, startet sich die App alle paar Stunden neu, der Speicher wird freigegeben und alles ist gut.

 

 

 Einstellungen - IPS

 

 

 

Eigentlich selbsterklärend, hier wird eingetragen welches WebFrontend angezeigt werden soll und der Pfad zu AIVC.PHP Datei,

sofern er nicht schon automatisch ermittelt worden ist.

 

Einstellungen - Sprachsteuerung

 

 

Generell kann man einstellen, ob die Sprachsterung überhaupt aktiv sein soll.

Wenn ja, gibt es zwei Optionen

1. Mit einer Aufwachfunktion per Sprache,

diese kann mit Sprachsteuerung mit Aufwachfunktion aktiviert oder abgeschaltet werden.

Wenn sie aktv ist, so wird der Pocket Sphinx Dekoder benutzt. Dieser ist eine Offline Spracherkennung.

Unterstützt wird in VCH Englisch und Deutsch, welche ausgewählt werden kann.

Das Aufwachkommando wird bei einem Wechsel überprüft, ob es noch gültig ist,

ggf. muss ein neues in der entsprechenden Sprache eingestellt werden.

 

Schwelle, dieser Wert wird für die Offline Erkennung benutzt. Er entscheidet darüber ob 

ein Aufwachkommando erkannt wird oder nicht, ist er zu hoch, so wird dauernd aufgewacht,

ist er zu niedrig, wird nie aufgewacht. Dieser Wert muss händisch ausprobiert und angepaßt werden,

er ist abhängig von Kommando (längere Auchwachkommandos sind besser zu erkennen als kurze) und

den Sprechern und der Umgebung.

 

2. Durch eine Klick/Touch auf HAL

 

Die weitere Spracherkennung erfolgt übers Internet mit Hilfe von Google.

 

Einstellungen - Interne Einstellungen

 

 

 Hier können verschiedene Fehlermeldugnen angepaßt werden, im Moment nur Google bezogene Fehlermeldungen.

 

Einstellungen - Socket Server

 

 

 

Hier wird der Port für den SocketServer eingegeben und eingetragen wann der VCH Scanner automatisch startet.

 

Appopos SocketServer

Hier gibt es ein paar Änderungen:

Jeder Befehl, der über den Socket Server ausgeführt werden soll, muss nun mit "###" beginnen.

 

Es gibt im Moment folgende Befehle:

SAY satz => das Tablet spricht den Satz

TOAST satz => das Tablet zeigt den Satz kurz an,

ALARM <NR> satz => Das Tablet spielt einen vordefnierten Ton ab, bevor es den Satz spricht, siehe auch später ITC

SENDFROM <name> satz => Sendet den Satz an Ipsymcon und das Ergebnis an das Tablet "name"

SEND satz => Sendet den Satz an Ipsymcon

VERSION => Anzeige der Versions nr

IDENTIFY => Name des Tablets

GETDEVICELIST => Anzeige aller Namen, die das Tablet kennt

REBOOT => Startet das Tablet neu, wenn es gerootet ist

 

 

Einstellungen - Kamera

 

 

 

Wenn ich nun schon ein Tablet an der Wand hängen habe, das ich ja außerdem auch mit Strom versorgen muss, dann kann ich es auch gleich

als (Überwachungs) Kamera benutzen. Dazu gibt es neue Einstellungen

Auf dem gewählten Port ist nun ein Streaming Dienst verfügbar, der das Live Kamera Bild anzeigt.

Was ihr damit anstellt, was ihr damit seht (auch wenn ihr es nicht sehen wolltet) ist eure Sache....

 

 

Einstellungen - WebSeiten

 

 

 

Ich habe mir für jeden Raum / Tablet ein eigenes WebFrontend gebaut, welches ich nun direkt in der URL WebFrontEnd eingetragen habe.

Damit habe ich in jedem Raum die wichtigsten Einstellungen und Funktionen zur Hand.

Nun kann es ja vorkommen, dass ich mich im Wohnzimmer befinde und trotzdem das Licht in der Küche ausschalten will.

Dazu gibt es zwei Möglichkeiten:

  1. Ich kann unter WebSeiten in den Einstellungen bis zu 10 weitere WebSeiten hinzufügen, die ich dann am Tablet durch "Wischen nach Links erreichen kann".
    Die WebSeiten werden der Reihenfolge nach hinzugefügt. Das bedeutet wenn ich die 1,2,3 und 5te eintrage, bricht die App bei der 4ten ab, da diese leer ist.
    Außerdem sollten dieses immer lokale Adressen sein! Sonst fragt Android gerne mal nach ob es die Seite mit Chrome oder ähnlichen öffnen soll.
    Hier bietet sich der Einfachheit halber an, die IpAdressen einzutragen.
  2. Ich im Wohnzimmer dem Tablet auch per Sprache mitteilen, dass es das Licht in der Küche ausschalten soll. Dazu reicht ein einfacher Satz
    wie z.B. "Mach bitte das Licht in der Küche aus". siehe auch oben

 

 

 

Nun gibt es da noch den ITC Modus, durch Wischen im Hauptfenster nach rechts, hier sieht man alle Tablets/Handys, die

dem Tablet bekannt sind. Diese kann man nun an (GRÜN) oder ab (ROT) wählen. Wenn man nun in den Kommando Modus

wechselt (also z.B. auf HAL Klickt) wird das Gesprochene an die gewählten Geräte verteilt, und der Satz vorgelesen (inklusive eines Alarmtones zur Aufmerksamkeit).

Analog zum ALARM Kommando im SocketServer. Dieses kann für wichtige Nachrichten programmatisch benutzt werden (Beispiel: Ausfall Heizung) oder
als Mirakuli Nachricht (Essen ist fertig), je nach Bedarf.

 

 

Wünsche, Bugs und Anregungen bitte in die Kommentare

 

 

 

Login Form